Individualpädagogisches Projekt Polen

Das Auslandsprojekt der Arbeiterwohlfahrt Mannheim bietet individual- und sonderpädagogische Maßnahmen in Polen (im Umkreis von Danzig, Wejherowo, Koscierzyna und Bytow) an. Die Kinder und Jugendlichen werden durch die Jugendämter aus dem gesamten Bundesgebiet nach dem SGB 8 untergebracht. Kindern und Jugendlichen, die auf Grund unterschiedlichster Biografien und Lebensumstände nicht in der Lage sind einen Schulabschluss oder eine Ausbildung zu absolvieren, bietet das Auslandsprojekt Polen eine Chance. Die Integration in eine pädagogisch geschulte Pflegefamilie oder in eine kleine Familiengruppe, die gezielte Konzentration auf die Schul- oder Berufsausbildung und die intensive Betreuung durch erfahrene Pädagogen und Psychologen begleiten den Weg der Kinder und Jugendlichen. Seit dem Start des Auslandsprojektes im Jahr 1993 erlangten über 98% der Teilnehmer dieser Maßnahme den Hauptschulabschluss und 100% absolvierten erfolgreich eine Berufsausbildung! Die Pflegefamilie Personeller Kern ist jeweils ein polnisches Ehepaar, welches über die staatliche Ausbildung und Anerkennung zur Pflegeelternschaft verfügt. Mindestens ein Elternteil hat eine pädagogische Ausbildung durchlaufen. Übergreifend werden diese durch Pädagogen, Psychologen und Psychiater unterstützt. Der gesamte Prozess wird bei Bedarf psychotherapeutisch begleitet. Der Individualunterricht Die individuelle Beschulung, bei der die Kinder und Jugendlichen einzeln unterrichtet werden, ermöglicht ein gezieltes Aufarbeiten des Lehrstoffs und ein Aufholen der emotionalen Entwicklung. Ziel ist die Teilnahme am Unterricht in einer der vier Klassen der Projektschule. Die Schule In der AWO-eigenen Projektschule, mit derzeit vier Klassen, werden die Schüler auf den deutschen Haupt- oder Realschulabschluss vorbereitet. Die Abschlussprüfungen werden in Deutschland an einer staatlichen Schule in Form einer Schuldfremdenprüfung absolviert. Der Unterrichtsstoff richtet sich nach dem Lehrplan von Baden-Württemberg. Die Berufsausbildung In den eigenen Werkstätten und Kooperationsbetrieben können die Jugendlichen eine Berufsausbildung absolvieren. Das Ausbildungsangebot umfasst alle gängigen Berufe gemäß den Interessen und Fähigkeiten der Jugendlichen. Der Berufsschulunterricht findet in unserer Projektschule innerhalb eigener Klassen statt. Durch die Kooperationen mit der polnischen Handels- und Handwerkskammer wird der auch in Deutschland anerkannte deutsche Berufsabschluss (Gesellenbrief) ermöglicht. Die Auszubildenden haben die Möglichkeit, die in Polen begonnene Ausbildung in einem deutschen Betrieb fortzusetzen. Partnerschaften vor Ort  Unser Partner in Polen ist das Berufs- und Ausbildungszentrum in Wejherowo. Weitere Kooperationspartner sind die Handels- und Handwerkskammer Danzig sowie die einzelnen Bürgermeister der zuständigen Gemeinden.
Kontakt und InformationenFachbereichsleiter: Andrzej Kedzierski
Stellvertreterin: Nina Eisenbarth
Johann-Weiß-Straße 1
68167 Mannheim

Telefon: 0621 / 823774
Fax: 0621 / 8284437
E-Mail: auslandsprojekt@awo-mannheim.de

In Polen ist AWO Mannheim durch eine Außenstelle vertreten. Diese ist unmittelbar für das Auslandsprojekt tätig:

Büroleiter und Pädagogischer Leiter: Waldemar Jakubek
Arbeiterwohlfahrt Büro Polen
83-407 Gostomie POLEN