Mädchenwohngemeinschaft „girls fair“

Die Mädchenwohngemeinschaft Rheinau bietet ein intensives, stationäres Betreuungsangebot für Mädchen ab 14 Jahren. Besonderheit in dieser Einrichtung nach § 34 SGB VIII ist die geringe Gruppengröße von fünf Mädchen und eine im Haus wohnende Betreuerin. Beide Faktoren erlauben ein geschütztes und engmaschiges Betreuungssetting. Die individuelle Hilfe gemäß Hilfeplan erfolgt durch zusätzliche Pädagoginnen, die im Rahmen der Bezugsbetreuung gemeinsam mit den Mädchen an der jeweiligen Zielerreichung arbeiten. Die Zusammenarbeit mit der Herkunftsfamilie und weiteren wichtigen Personen aus dem sozialen Umfeld und die Einbindung des Jugendamtes, der Schule und der Therapeuten sind ebenso wichtige Bestandteile einer gelingenden Hilfe. Neben der individuellen Begleitung ist das Leben in der Gemeinschaft und das Erlernen der hierfür nötigen sozialen Kompetenzen von besonderer Wichtigkeit. Der Rahmen „girlsfair“ bildet dafür ein geeignetes Lernfeld..

Mit dem öffentlichen Personennahverkehr ist die Einrichtung problemlos zu erreichen. Jede Bewohnerin verfügt über ein eigenes Zimmer. Als Gemeinschaftsräume stehen zwei Badezimmer, eine Küche, ein großes Wohnzimmer, ein Esszimmer und ein kleiner Garten zur Verfügung. Innerhalb der Verselbständigung kann eine Nachbetreuung in der eigenen Wohnung angeboten werden. Die Hilfeform wird dann im Rahmen von § 30 SGB VIII mit einem entsprechend reduzierten Entgelt erbracht.

Kontakt und Informationen:

Mädchenwohngemeinschaft „girls fair“
Leitung: Petra Augstein
Relaisstraße 162 a
68219 Mannheim

Telefon:          0621 / 897100
Fax:                0621 / 8460911

girlsfair@awo-mannheim.de

Flyer „girls fair“: