Kindertagesgruppe Neckarstadt

Die Mitarbeiter der Tagesgruppen I und II der Arbeiterwohlfahrt betreuen im Mannheimer Stadtteil Neckarstadt-Ost Kinder und Jugendliche in Form einer intensiven erzieherischen Hilfe nach dem SGB VIII. Diese Hilfe umfasst das gemeinsame soziale Lernen, die Begleitung der schulischen Förderung und die Elternarbeit.

Die Kinder und Jugendlichen im Alter von sechs bis vierzehn Jahren werden vom Sozialen Dienst der Stadt Mannheim vermittelt. Die Aufnahme erfolgt aufgrund der familiären Situation, der individuellen Problemlage der Kinder oder spezifischer Entwicklungsdefizite. In den Tagesgruppen haben die Kinder und Jugendlichen die Möglichkeit eine altersentsprechende, intellektuelle, sprachliche und emotionale Entwicklung zu durchlaufen oder nachzuholen.

Ferner sind die Stärkung des Selbstbewusstseins, die Stabilisierung des schulischen Bereichs und der familiären Situation sowie die weitgehende Verselbstständigung der Kinder und Jugendlichen die erklärten Ziele. Die Intension und Leistungsangebote sind neben dem sozialen Lernen in der Gruppe, die Förderung im Lern- und Leistungsbereich, eine intensive Elternarbeit und die projektbezogene Arbeit (auch geschlechtsspezifisch). Kreativ- und Freizeitangebote, Ferienfreizeiten, Kooperationen mit den umliegenden Schulen und weiteren Institutionen ergänzen das vielschichtige Angebot. Die Soziale Gruppenarbeit Eine erfolgreiche Ergänzung der Tagesgruppenarbeit stellt die Soziale Gruppenarbeit dar. In Zusammenarbeit mit der Wilhelm-Busch-Schule und der Hans-Zullinger-Schule werden gruppenpädagogische Angebote durchgeführt und individuelle Lernziele gesetzt (siehe: Im Dienst der Menschen / Soziale Gruppenarbeit) Ihr Ansprechpartner: Tagesgruppe Neckarstadt I und II
Leitung: Eckhard Egner
Johann-Weiß-Straße 1
68167 Mannheim

Telefon: 0621 / 3066707 und 0621 / 3066708
Fax: 0621 / 3066738
E-Mail: e.egner@awo-mannheim.de

Flyer Kindertagesgruppen: